Hero & Leander

Wieder etwas litererarisches...


 

Nach langer Zeit bin ich mal wieder über ein Büchlein gestolpert, in dem ein Dudelsack eine tragende Rolle spielt. Ein zwar zweckentfremdeter, aber dafür ist seine Rolle wirklich tragend - & ein bißchen tragisch:

Joseph Albrecht von Ittner: Hero & Leander am Bodensee

Die Sage von Hero und Leander ist vielleicht Einigen ein Begriff: Leander, der jede nacht über den Hellespont schwimmt, um zu seiner geliebten Hero zu gelangen, bis eines Nachts bei Sturm das Licht verlischt, und er umkommt, worauf sich Hero das Leben nimmt (in aller Kürze...). Es gibt Leute, die sagen, dies wäre die traurigste Liebesgeschichte vor Romeo & Julia...

Nun hat Herr v. Ittner (1754-1825) diese Geschichte an den Bodensee transferiert und mit einem Happy-End versehen: Leander ist Domsänger in Konstanz, seine Geliebte Hero wohnt am anderen Seeufer in Meersburg. Nun will auch er seine Geliebte schwimmend erreichen. Als Schwimmhilfe schnallt er sich seinen abgedichteten & aufgeblasenen Dudelsack um. Mehr soll zur Handlung nicht verraten werden.

Warum mir dies Büchlein so artig gefiel? Zum Ersten schreibt v. Ittner völlig unverquast und nur wenig altertümlich. Zum Zweiten nimmt die Geschichte einige unerwartete Wendungen. Und zum Dritten ist das Bändchen wunderbar illustriert von F.W. Bernstein, den man ja eher aus der „neuen Frankfurter Schule“ mit Waechter und Gernhardt kennt, der aber dieses Bändchen einfühlsam & anspielungsreich bebildert.

...was für ein schöner Fund!

 

Joseph Albrecht v. Ittner; Hero & Leander am Bodensee

Ill. F.W. Bernstein

Libelle Verlag 2012

Preis 9,90€

ISBN 978-3-905707-27-4