Cornemuses – un infini sonore

Buchvorstellung von Patrick Goeser


Anthony Baines hat einen Nachfolger!Buchtitel

Über 50 Jahre nach erscheinen des Buches „Bagpipes“ von A. Baines hat sich Jean-Pierre Van Hees die Mühe gemacht, die Familie der Dudelsäcke einer Gesamtbetrachtung zu unterziehen. Der Autor dürfte den meisten von Euch als Musiker bekannt sein (u.a. mit Einspielungen auf der Musette du cour). Nun hat er ein fast 400 Seiten starkes Buch vorgelegt, das Sackpfeifen aus jedem Blickwinkel betrachtet. Van Hees eröffnet mit einem allgemeinen Teil, in dem es um die Erklärung des Instruments und seiner Teile geht, um von da aus zu einer Typologie überzuleiten, also die Einteilung in verschiedene „Familien“, weniger geographischer als theoretischer Art. Aspekte der Unterteilung sind daher zum Beispiel: Art des Rohrblatts, der Bohrung, Anzahl der Bordune, der Spielpfeifen, balg- oder mundgeblasen.

Nach einer kurzen geographischen Übersicht folgt der zweite Teil: Die Geschichte der Sackpfeifen und ihrer Entwicklung, beides reichhaltig bebildert.

Im dritten Teil geht es um Griff- und Spieltechniken.

Nach einer Einordnung des Dudelsacks in die Musikgeschichte folgen noch Teile über Ikonographie und soziologische Betrachtungen über unser Lieblingsinstrument, wieder mit zahllosen Abbildungen.

Der Band ist großformatig und sehr reichhaltig bebildert. Beigefügt sind noch zwei DVDs. Auf der einen sind dokumentarische Portraits zahlreicher (zahlloser!) Dudelsacktypen. Auf der anderen werden verschiedene Spieltechniken vorgestellt, ergänzt von Aufnahmen, die exemplarisch den Einsatz des Dudelsacks in der Musik vom Mittelalter über den Barock bis heute zeigen.

Ein großartiges, großformatiges, sehr hochwertiges Buch, das die Sackpfeife von allen Seiten beleuchtet.

Einziger Wermutstropfen: Der Prachtband ist nur auf französisch erhältlich.

 

Jean-Pierre van Hees: Cornemuses – Un infini sonore

coop breizh

ISBN 978323843466373

Preis (in Frankreich): 69,-€